Tagebuch (Teil 7)

03.04.02
Während einer krankheitsbedingten Arbeitspause sind die neuen Lager eingetroffen. Jetzt ist das Getriebe aber endlich zusammengebaut. Hier liegt es fertig zum Einbau auf der Werkbank.

Als nächstes wird dann das Getriebe an den Motor geflanscht. Dann kann ich endlich alles einbauen.

Ach so, hättī ich fast vergessen: die Hinterachse liegt inzwischen auch mit komplett überholten Bremsen und neu lackiert zum Einbau bereit. Die muss natürlich vorher noch eingebaut werden, damit das Auto wieder rollen kann.

Weiter werde ich mir einige kleinere Teile aus dem Motorraum vornehmen: die Benzinpumpe, den Kabelstrang und vielleicht auch noch die so seltsam bemalten Bremsleitungen. Auch die schon bereitliegenden neuen Tacho- und Drehzahlmesserwellen sowie Choke- und Gaszug kann ich ja schon mal einbauen. Langweilig wird es also nicht.

Das bedeutet:
Fortsetzung folgt...