Tagebuch (Teil 11)

26.5.02
Eine kleine Katastrophe

Tja leider geht´s nicht so glatt weiter wie bisher. Folgendes ist passiert: Nachdem ich für das Kästchen mit der Zündungselektronik ein schönes Plätzchen neben der Batterie gefunden hatte war es soweit, den Motor mit den nötigen Flüssigkeiten zu befüllen. Also Kühlerfrostschutz und Wasser, Öl und Ölzusatz (Castrol RS Racing 0/W40 und Mathy Universal M) eingefüllt und die Batterie sicherheitshalber nochmal ans Ladegerät gehängt. Jetzt musste eigentlich nur noch die Bremse entlüftet werden.

Nach fünf Minuten der erste Schreck: Eine kleine Lache unter dem Auto. Wasser! Da ist was undicht. Die nähere Überprüfung zeigt dann das ganze Ausmaß des Problems: auf der gesamten Auslassseite des Zylinderkopfes läuft auf Höhe der Kopfdichtung das Kühlwasser aus dem Motor - ohne dass er auch nur einmal gedreht hätte.

Zunächst macht sich Ratlosigkeit breit und ich vermute einen eklatanten Montagefehler. Aber die Demontage zeigt: ich habe alles richtig gemacht, keine Dichtung fehlt oder ist verrutscht. Die Ratlosigkeit wächst. Also zunächst mal der Versuch, alles wieder zusammenzubauen. Dabei wird nun einiges klar: Beim Anziehen der Kopfschrauben zeigt sich, dass die Gewinde der Zylinderstehbolzen butterweich sind, einer reisst schon vor erreichen des vorgeschriebenen Drehmoments ab.

Ich schwanke zwischen Erleichterung und Enttäuschung. Erleichterung, weil der Fehler gefunden ist, Enttäuschung, weil dieser Schaden nicht einfach zu beheben ist: Alle Stehbolzen müssen erneuert werden, die Stehbolzen müssen in teurer Einzelanfertigung nachgbaut werden und die Demontage der vorhandenen Bolzen ist nicht gerade einfach und risikolos - es kommt auch schon mal vor, dass ein Bolzen abreisst oder das Gewinde gleich mit dem Bolzen zusammen rauskommt.

So wars dann auch: von 14 Stehbolzen sind vier Stück abgerissen und mussten ausgebohrt werden. Als nächstes werden nun die Gewinde erneuert und dann die neuen Stehbolzen eingesetzt - wenn sie dann endlich fertig sind. Ich hoffe, dass danach dann auch alles dicht ist.

Hier ein paar Bilder vom derzeitigen Zustand:

Man sieht: Operation am offenen Herzen...