Tagebuch (Teil 12)

27.5.02

Damit ich die neuen Stehbolzen auch alle an die richtige Stelle schraube, habe ich mal ein paar Fotos vom Ersatz-Motorblock gemacht.
Zur Erklärung: der sieht ein wenig seltsam aus, da er mit viel Korrosionsschutzöl und -fett eingelagert wurde.

Soviel zum Thema "Stehbolzen" - zunächst.

Neue Überraschungen

Die Wartezeit soll aber nicht ungenutzt verstreichen. Ich kümmere mich zwischenzeitlich verstärkt um die Vorderachse. Soweit ist es inzwischen: Bremsscheiben demontiert, die Naben schon neu lackiert, die Radlager komplett ausgebaut. Eigentlich liegen ja auch neue Bremsscheiben und Radlager bereit, ich habe in weiser Voraussicht alles schon rechtzeitig bestellt. Leider passt weder das eine noch das andere.
Gott sei Dank sind die anderen Radlager schon zu mir unterwegs - dank Michael Ortmann.

Bei den Bremsscheiben schlägt jedoch der Fluch des frühen Baujahres voll zu: offensichtlich hat Honda bei der Umstellung von Trommel- auf Scheibenbremsen mehr Änderungen vorgenommen, als auch den ausgewiesenen Experten bekannt ist. Jedenfalls sind die Dunlop-Bremsscheiben meines Autos (lt. Fahrgestellnummer einer der ersten mit Scheibenbremsen) irgendwie anders als die, die sonst bekannt sind: kleinerer Naben-Durchmesser (66mm statt wie sonst 71mm), daher mangelnde Zentrierung und auch der Lochkreis der Befestigungslöcher Nabe-Bremsscheibe ist kleiner: 83mm statt 87mm. Diese Information sorgte auch bei Michael für leichte Verblüffung, er hat auch nichts passendes.
Damit die verfügbaren Bremsscheiben passen, brauche ich nun also zum einen Reduzier-Ringe für die Anpassung der Nabengrösse und muss neue Löcher in die Bremsscheibe (Lochkreis 83mm) für die Befestigung auf der Nabe bohren lassen.
Alles machbar - kostet aber mal wieder Zeit, und eigentlich wollte ich fahren...

Hier auf jeden Fall erst Mal Bilder vom aktuellen Status:

Es geht trotzdem weiter: die Zeichnungen für die Reduzierringe und die Lochkreisänderung sind schon gemacht und werden morgen an potentielle "Macher" übermittelt. Ich werde berichten.